Schlagwort: Smoken

Viele befassen sich erst mit dem Smoken, wenn sie umfangreiche Erfahrung mit dem Grillen gesammelt haben. Ein richtiger Smoker kann auch richtig teuer sein, sodass Neueinsteiger des Grillens zuerst mit einem preisgünstigen Grill anfangen. Grundsätzlich kann aber auch mit einem Grill „gesmokt“ werden, sogar mit einem kleinen Kugelgrill. Mit einem richtigen Smoker aber geht es natürlich einfacher und besser. Wir möchten Euch auf unseren Seiten mit den Grundregeln des Smokens vertraut machen und auch natürlich auch wieder viele Tipps dazu bieten.

Page 1 of 2 1 2
Page 1 of 2 1 2

Was ist Smoken?

Smoken steht für das gleichzeitige Garen und Räuchern von Grillgut. Es gibt auch das Räuchern ohne Garprozess, zum Beispiel das Kalträuchern. Früher diente das Räuchern in Ermangelung vor Kühlmöglichkeiten ausschließlich dazu, Lebensmittel durch Rauch haltbarer zu machen. Das hat sich im Laufe der Zeit gewandelt und heute wird das Smoken von Grillern hauptsächlich zum Garen mit Raucharoma verwendet. Die Haltbarkeit der Lebensmittel erhöht sich dadurch zwar auch je nach Räucherart, steht jedoch nicht mehr im Fokus des Smokens. Es geht darum, durch die Wahl des entsprechenden Räucherholz das zusätzliche Raucharoma des Grillguts zu steuern.

Womit könnt Ihr smoken?

Smoken setzt voraus, dass Grillgut mit dem Rauch von Holz in Verbindung kommt. Smoker sind schon dementsprechend aufgebaut, indem sie eine große separate Feuerbox für Holz besitzen. Die Hitze und der erzeugte Rauch werden dann in die Garkammer des Smokers geleitet. Dort gart das Grillgut dann im heißen Rauch bei indirekter Hitze, was auch eine schonende Garung von Grillgut bedeutet. Ihr könnt das Grillgut auf den Rost des Smokers legen oder auch mit Fleischhaken in den Garraum hängen, wie es oft mit Fischen zum Smoken gemacht wird.

Ein Smoker hat auch immer eine Öffnung, um den Rauch danach ins Freie zu entlassen, sehr häufig als kleiner Schornstein am Smoker ausgeführt. Einige Modelle erlauben sogar im Schornstein den austretenden Rauch noch zum Smoken zu nutzen. Oft gibt es vom Hersteller dann diverses Zubehör zum Smoker, womit Ihr Gargut in den Schornstein hängen könnt.

Ein Smoker ist natürlich in seiner gesamten Konzeption bestens für das Smoken geeignet. Dafür spricht schon die separate Feuerbox, die unabhängig vom Garraum befeuert werden kann. Ihr müsst also nicht wie bei den meistens Grills den Deckel öffnen, um Feuerholz nachzulegen. Auch bei Smokern gibt es Qualitätsunterschiede, was auch eine große Preisspanne zwischen verschiedenen Modellen erzeugt. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist zum Beispiel die Materialstärke des verwendeten Metalls. Umso stärker das Material ausgeführt ist, umso länger gibt es die Hitze an das Gargut ab und umso gleichmäßiger geschieht dies.

Aber nicht nur mit einem Smoker könnt Ihr Euer Gargut räuchern, sondern mit dem richtigen Zubehör klappt das auch auf einem Grill, wenn er über einen Deckel verfügt. Im Handel gibt es das nötige Zubehör, wie zum Beispiel Räucherboxen und Räucherchips. „Viel hilft viel“ ist als Slogan zum Räuchern oder Smoken unangebracht, denn ein zu starker Rauchgeschmack lässt sich nicht mehr rückgängig machen. Deswegen fangt vorsichtig mit kurzen Räucherzeiten an, nehmt nicht zu viel Holz oder zu viele Chips und Chunks und macht Euch mit den Raucharomen vor dem eigentlichen Smoken vertraut.

Was bieten wir Euch zum Smoken

Auf unserer Seite erfahrt Ihr alles, was zum Smoken wichtig ist. Dazu geben wir Euch einige Anleitungen und Rezepte, wie Ihr die verschiedenen Arten von Grillgut richtig smoken könnt. Natürlich behandeln wir auch ausführlich die Smoker in Tests oder sogar im Unboxing. Oft können wir Euch sogar Tipps zu einigen Geräten zum Grillen oder Smoken geben, wenn uns bei dem Aufbau oder der Bedienung vermeidbare Schwachstellen auffallen.

Gerade beim Smoken gibt es viele zusätzliche Faktoren, zum Beispiel woher Ihr das Holz zum Smoken bekommt, welches Holz überhaupt dazu geeignet ist und welches Holz sich am besten zu den unterschiedlichen Gerichten eignet, welche Ihr Smoken wollt.