Grüne Smoothie Rezepte eBook

Trage deine Emailadresse ein und erhalte das kostenlose grüne Smoothies eBook!

[tw-column width=“one-half“]gruene-smoothies-ebook-04[/tw-column]
[tw-column width=“one-half“ position=“last“]


[/tw-column]

Das grüne Smoothies eBook

Ein grüner Smoothie wird im Mixer aus Pflanzengrün, Früchten und Wasser hergestellt. Im Gegensatz zu einem Saft werden beim grünen Smoothie die gesamte Frucht oder Pflanze genutzt und so entstehen so gut wie keine Abfälle – und im Drink bleibt die volle Vitaminpower! Praktisch alle Vitalstoffe, die der Mensch braucht sind in einem grünen Smoothie enthalten. Durch das Mixen werden die Blätter und Früchte so fein aufgeschlossen, dass sie mühelos in den Stoffwechsel aufgenommen werden können. Diese Vielzahl an wichtigen Inhaltsstoffen können eine positive Wirkung in Bezug auf Gesundheit und Wohlbefinden auslösen, bei täglichem Verzehr auch zur Regulierung des Gewichts führen.

Unser „Grüne Smoothies – 10 Power Rezepte für einen vitaminreichen Tag“ eBook soll dir dabei helfen Grüne Smoothies in deinen Lebensalltag aufzunehmen und gesünder zu leben. Du findest darin 10 verschiedene Smoothie Rezepte mit Zutatenliste, Mengenangaben und einer Schritt für Schritt Anleitung für das Mixen der grünen Smoothies. Und dazu gibt es auch immer ein passendes Foto des Vitamingetränks, damit du auch gleich Lust bekommst selbst welche zu machen.

gruene-smoothies-ebook-03

Grünen Smoothie selber machen

Grüne Smoothies selber machen ist ganz einfach! Die größte Hürde ist meist die eigenen Ausreden zu überwinden. „Das ist soviel Aufwand“, „Ich habe keine Zeit“, „Das Putzen des Mixers ist so mühsam“, „Ich bekomme bei mir in der Nähe keine passenden Zutaten“ oder einer meiner Lieblinge „Ich esse meinem Essen doch nicht das Essen weg“. Richtig, wenn dir das deine Gesundheit nicht wert ist und du der Meinung bist, dass Obst und Gemüse in deiner Ernährung nichts verloren haben, dann liegst du damit richtig.

Am Ende sind das alles faule Ausreden, denen wir uns stellen müssen. Und so wie es bei der Veränderung von Gewohnheiten – und dazu zählen auch Essgewohnheiten – nun ist müssen wir alle durch. Dabei ist es ganze einfach grüne Smoothies selber zu machen. Und mit dieser Liste überwindest du deinen inneren Schweinehund:

  1. Zu Beginn Zeit nehmen, sich Informieren und Rezepte suchen
  2. Einkaufsliste nach den Rezepten erstellen (eventuell andere Geschäfte testen)
  3. Das Mixen des Smoothies mit einer anderen täglichen Routine verbinden, zum Beispiel 5 – 10 Minuten beim Frühstück dafür einplanen
  4. Gleich trinken oder in eine Transportflasche für die Arbeit geben
  5. Mixer schnell auswaschen und wieder an seinen Platz stellen

Was darf in einen grünen Smoothie hinein? Die Antwort dazu ist sehr klar und deutlich: einfach alles was schmeckt! Es gibt dafür eine einfache Formel an dich du dich halten kannst: 50% Blattgrün, 50% Obst und den Mixbehälter bis zur Hälfte mit Leitungswasser füllen. Anschließend gut durch mixen, damit der Smoothie schön cremig wird und du wirst ihn Tag für Tag lieben!

Die grüne Smoothie Formel

Warum sind grüne Smoothies gut?

Grüne Smoothies sind nicht nur durch ihre Inhaltsstoffe vielseitig, sondern auch in ihrer Wirkung. Egal ob zur Entschlackung des Körpers, beim Fasten oder Abnehmen, ein regelmäßiger Konsum optimiert die Verdauung und saniert die Darmflora. Die Vitamine der grünen Smoothies unterstützen außerdem das Anti-Aging, sorgen für eine gesunde Haut und sollen vorsorglich gegen Krebs wirken.

Das hört sich nun alles sehr unglaublich an, wenn man jedoch ein bisschen darüber nachdenkt…ganz ehrlich wieviel Obst und Gemüse isst du normalerweise an einem Tag? Wenn du dir die Frage nun mit hin und wieder mal einen Apfel oder eine Banane und zum Mittagessen einen kleinen Fertigsalatteller beantwortet hast, dann hört sich die Wirkung von grünen Smoothies überhaupt nicht mehr so utopisch an. Jeden Tag 200 bis 300 Gramm Obst und Gemüse zu sich zu nehmen und stattdessen vielleicht auch noch Süßigkeiten oder anderen ungesunden Kram vom Speiseplan streichen kann in der Regel nur positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Für uns sind grüne Smoothies daher so gut, weil dadurch dass Essverhalten dadurch verbessert wird, dass man mehr oder weniger unbewusst ungesunde Dinge weglässt und stattdessen supergesunde Mini-Mahlzeiten zu sich nimmt.

Wann den grünen Smoothie trinken

Grüne Smoothies kannst du zu fast jeder Tageszeit trinken. Am besten ersetzt du damit eine Mahlzeit, beispielsweise dein Frühstück. Dadurch hast du einen vitaminreichen Start in den Tag und regulierst dein Gewicht zusätzlich dadurch. Grüne Smoothies können aber auch als Zwischenmahlzeit am Vormittag oder Nachmittag getrunken werden. Nur Abends solltest du Smoothie meiden. Hier halten wir uns an Omas Bauernregel: Kein Obst nach 18 Uhr! Schließlich muss der Körper die Vitamine auch verarbeiten und besonders wenn man früher schlafen geht, kann der Smoothie dann schwer im Magen liegen.

Als Beginner mit grünen Smoothies solltest du beachten in den ersten Wochen nicht zu viel davon zu dir zu nehmen. Gönne deinem Körper die Zeit sich an die Umstellung zu gewöhnen und vor allem an die vielen guten und zusätzlichen Vitamine, die er zuvor nie bekommen hat. Nicht mehr als einen halben Liter pro Tag in der Eingewöhnungsphase gilt hier als Faustregel. Und auch nicht alles auf einmal trinken. Lieber kleinere Schlucke nehmen und dann den Smoothie gut kauen.

Geeignete Mixer für grüne Smoothies

Grüne Smoothie Mixer sind nicht gerade billig, so ehrlich muss man sein. Wir haben selbst unsere ersten Smoothies mit einem Billigmixer um 50 Euro gemixt. Mit dem Ergebnis, dass wir uns geärgert haben, weil der Salat und die Früchte nicht ordentlich gemixt werden, mehrmals pausiert und der Inhalt nach unten gedrückt werden musste, weil einfach die Leistung des Mixers zu schwach war. Wer also nicht nur seiner Gesundheit etwas Gutes tun, sondern auch entspannt seinen Smoothie genießen möchte sollte gut überlegen ob er nicht zumindest in einen mittelpreisigen Hochleistungsmixer für grüne Smoothies investiert.

Warum 200, 300 oder mehr Euro in einen Hochleistungsmixer investieren? Diese bringen die nötige Power mit einer Leistung von 1000 bis 2000 Watt und 28.000 bis 40.000 Umdrehungen mit. Diese Leistung ist erforderlich um stark faserigen Zutaten zu verarbeiten und die volle Vitaminpower zu entfalten. Mixer mit diesen Leistungswerten kosten meistens zwischen 200 und 800 Euro. Ein Haushaltsmixer oder Küchenmixer hat im Vergleich eine deutlich geringer Leistung unter 1000 Watt und unter 20.000 Umdrehungen pro Minute. Pürierstäbe hingegen sind für das Mixen von Smoothies überhaupt nicht geeignet. Es dauert damit einfach zu lange und ist zu unhandlich um als Mixer für grüne Smoothies geeignet zu sein. Mit einem Hochleistungsmixer hingegen benötigst du maximal 30 bis 45 Sekunden um mit deinem Smoothie und genug Vitaminpower in den Tag starten zu können.

[tw-column width=“one-third“]kenwood-kmix-blender

[/tw-column]
[tw-column width=“one-third“]vitamix-professional-blender[/tw-column]
[tw-column width=“one-third“ position=“last“]kitchenaid-artisan-blender[/tw-column]

[tw-column width=“one-third“]

Kenwood kMix BLX520 Blender

Der Kenwood kMix Blender ist ein leistungsstarker Standmixer im mittleren Preissegment. Er hat mehrere Mixprogramme und ist bei uns fast täglich im Einsatz. Egal ob Smoothies, Suppen oder Crushed Ice, mit diesem Mixer stehst du immer gut da. Lies hier unseren Kenwood kMix Blender Testbericht nach.

[tw-button size=“medium“ background=““ color=““ target=“_blank“ link=“https://www.aufgetischt.net/kenwoodmixer“]Zum Mixer[/tw-button]

[/tw-column]
[tw-column width=“one-third“]

Vitamix Professional 750

Der leistungsstärkste Vitamix Motor kombiniert Automatik-Programme und manuelle Steuerung. Der Vitamix Pro 750 ist unserer Meinung nach der zur Zeit beste Profimixer für die heimische Küche und geeignet für Anwender mit den höchsten Ansprüchen, die keine Abstriche machen wollen.

[tw-button size=“medium“ background=““ color=““ target=“_blank“ link=“https://www.aufgetischt.net/vitamixblender“]Zum Mixer[/tw-button]

[/tw-column]
[tw-column width=“one-third“ position=“last“]

Kitchenaid Artisan-Blender

Der Kitchenaid Artisan Blender ist das Gegenstück zum Kenwood kMix Blender – ein mittelpreisiger Hochleistungsmixer mit überschaubarem Funktionsumfang. Wer ein Einstigesmodell sucht und sich mit zu schwacher Leistung ärgern möchte ist mit diesem Gerät gut bedient.

[tw-button size=“medium“ background=““ color=““ target=“_blank“ link=“https://www.aufgetischt.net/kitchenaid-artisan“]Zum Mixer[/tw-button]

[/tw-column]

Teile das Rezept eBook mit deinen Freunden

Die letzen Artikel aus unserem Foodblog:

[tw-posts title=““ number=“4″ category=““ content=“yes“ type=““][/tw-posts]

>

Send this to a friend