Fisch & Seafood

Fisch und Seafood ist eine unserer Lieblingskategorien, da wir ja auch leidenschaftliche Angler sind (siehe unsere Kategorie „Angelgewässer“). Besser lässt sich die Herkunft und Lieferkette nicht überwachen, wenn Ihr euren Fisch selbst fangt. Frische ist bei Fisch oder Meeresfrüchten halt sehr wichtig. Aber das Angeln ist natürlich keine Voraussetzung, um auf einem Grill ein leckeres und zudem gesundes Fischmenü zu zaubern. Dazu bieten wir Euch in der Kategorie Fisch und Seafood viele nützliche Tipps und Rezepte. Denn egal ob Ihr euren Fisch aus dem See oder Tiefkühltheke geangelt habt – er will auch richtig zubereitet sein.

Fisch & Seafood Rezepte vom Grill & Smoker

Wir haben Euch dazu bereits viele Rezepte zusammengestellt und viele weitere werden noch folgen. Oft wird für die Zubereitung von Fisch oder Seafood besonderes Zubehör benötigt, damit der Fisch nicht auseinanderfällt oder Shrimps nicht durch den Grillrost fallen. Natürlich erfahrt Ihr bei uns auch dazu sehr viel, damit das Grillen von Fisch und Seafood nicht zu einem Suchspiel wird. Eines unserer Lieblingsrezepte hier sind die geräucherten Forellen, ein klassisches Fischgericht nach einer erfolgreichen Angeltour in unserer Nähe.

Leckere Fisch & Seafood Rezepte vom Grill

Für Fisch auf dem Grill gibt es einige Grundregeln, wie zum Beispiel die goldene 3-S-Regel. Sie steht für „säubern, salzen und säuern“. Es gibt auch bei Rettungsdiensten eine 3-S-Regel: „Scene (Einsatzstelle), Safety (Sicherheit) und Situation“. Die kommt zur Anwendung, wenn der Fisch nicht mehr gut war. Egal wie es also ausgeht, mit den 3 S seid Ihr gut beraten. :-)  Übrigens sind Angler ganz stolz darauf, wenn auf dem Grill noch zu erkennen ist, um welches Prachtexemplar es sich handelt und so werden viele Fische am Grill noch im Ganzen zubereitet.

Wir erklären nicht nur die unterschiedlichen Zubereitungsmethoden der Fische, sondern auch welche Marinaden passen. Forellen zum Beispiel vertragen sehr viel Marinade, sodass Ihr sie außen und innen auftragen könnt. Damit könnt Ihr den Geschmack in alle gewünschten Richtungen steuern, so wie es Euch am besten schmeckt. Wichtig sind bei Fisch auch immer die richtigen Kerntemperaturen, welche Ihr von uns erfahrt.

Fisch kann mager, aber auch sehr fetthaltig sein. Für erste Versuche mit einem Fisch auf dem Grill, empfehlen wir die fetthaltigeren Fische zu bevorzugen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Lachs und Seelachs
  • Heilbutt
  • Makrele
  • Sardine
  • Forelle
  • Mahi Mahi (Dorade oder Goldmakrele)
  • Wolfsbarsch
  • Thunfisch
  • Schwertfisch

Einige davon werdet Ihr aber nicht im Angelteich finden! 😉

Fisch Gerichte lassen sich auch recht gut räuchern. Wenn man jetzt zum Beispiel an die Steckerlfische denkt, werden die direkt im Rauch gegart. Wer sich hier gerne mal mit verschiedenen Räuchermethoden und Räucherhölzern auseinander setzen möchte, wird in unserem Räuchern Guide fündig werden. Wir wissen, dass nicht alle von Euch immer Grillen (zum Beispiel im Winter). Wir bieten aber auch viele Rezepte für Fisch und Seafood, welche sich ohne Grill zubereiten lassen.

Seafood auf dem Grill

Zwischen Meeresfrüchten und Seafood gibt es einen Unterschied. Die Definition „Meeresfrüchte“ bezeichnet alle Meerestiere ohne Wirbel, die zum Verzehr geeignet sind. Sie müssen nicht zwingend im Meer gefangen werden, sondern können auch gezüchtet sein. Typische Vertreter der Meeresfrüchte sind zum Beispiel:

  • Hummer
  • Langusten
  • Garnelen
  • Wasserschnecken
  • Muscheln
  • Kalmare und Tintenfische

Die Bezeichnung „Seafood“ nimmt es da nicht so genau und umfasst eigentlich alles zum Verzehr geeignete aus dem Meer. Darunter gehören alle Fische, Meeressäuger und auch viel Algenarten. Doch Vorsicht, manche Fische wie den Kugelfisch kann man bei falscher Zubereitung nur einmal essen.

Bei den sehr verschiedenen Arten von Seafood ist natürlich die genaue Zubereitungsmethode, Gartemperatur und Garzeit sehr wichtig für Euch. Diese erfahrt Ihr wie immer von uns auf aufgetischt.net.

>