Das Egger Grill Spirit Festival liegt nun ein paar Tage zurück und schön langsam kommt die Erholungsphase nach diesem spannenden und aufregendem Wochende! 🙂 Wir sind sehr stolz auf die Leistungen die an diesem Wochenende von sämtlichen Teams abgeliefert wurden! Wochenlang galt es die Richtlinien zu kennen, die Rezepturen der einzelnen Gerichte zu erstellen, diese umzusetzen, zu probieren, zu verkosten, zu bewerten, eventuelle Änderungen vorzunehmen und sich mit einem kreativen Kopf an die Dekoration des Grillstandes zu machen. Bei unseren Teammeetings rauchten also nicht nur die Grills sondern ab und an auch mal unsere Köpfe. Der Spaß und Teamgeist an der gemeinsamen Sache war stets oben auf! Obwohl wir eine so bunt zusammengestellte Truppe sind, haben wir in so kurzer Zeit eine enge Freundschaft geschlossen und planen schon wieder weiter.

Fresh off the grill – Die Vorbereitungen im Team

Wir haben uns insgesamt 3x vor dem Bewerb zum gemeinsamen Grillen getroffen, dazwischen aber gefühlte 1000x miteinander telefoniert. 🙂 Die Organisation eines Teams für die Staatsmeisterschaft ist in vielerlei Hinsicht eine terminliche und zeitlich sehr aufwendige Sache. Dabei ist zu bedenken, dass es sich nicht nur um das notwendige Equipment dreht, sondern auch die Richtlinien der Austrian Barbecue Association, die erlaubten Zutatenlisten und der zeitliche Ablauf bei der Meisterschaft selbst stellten uns hier immer wieder vor offene Fragen. Gerade in der Vorbereitungsphase haben wir uns hier auf 2 starke Partner verlassen dürfen, die uns gerade beim notwendigen Equipment sehr unterstützt haben! Großes Dankeschön von unserer Seite hier an Christina Mann von Weber-Stephen Österreich GmbH und Viktoria Mühlbacher von Lohberger Heiz- u. Kochgeräte Technologie GmbH (Österreichvertretung von Big Green Egg)!! Eine Vorstellung zu unserem Team findest du hier : Grillteam Fresh off the grill 

Die Trainings haben wir natürlich daheim in den Gärten durchgeführt, hierzu kam dann aber rasch die Frage der Logistik auf: Wie bringen wir all die notwendigen Sachen dann nach Horn? Vollgepackte Busse, Anhänger und Autos waren also am Freitag vorm Bewerb in Richtung Horn unterwegs, dazwischen auch ein paar von unserem Team. 😉 Da man für die Staatsmeisterschaft auch Gäste direkt beim Grillplatz bewirtet, gehört halt auch der Gästebereich nach Horn transportiert. Also noch den runden großen Tischgrill mit 6 Hockern eingepackt, das Partyzelt, viele Dekoartikel, Kräutertöpfe und natürlich das gesamte notwendige Geschirr von der Gabel bis zum Schnapsglas rein in den Bus und los gehts.
Die letzten Tage vorm Bewerb haben wir dann auch noch täglich ganz gespannt auf den Postboten gewartet und ihn jedesmal mit einem breiten Grinsem im Gesicht empfangen. 🙂 Dieser hat uns gerade in den letzten Tagen noch täglich einige Pakete mit Teamkleidung, Banner, Beachflag und Co gebracht. Wahrscheinlich war ihm gar nicht bewusst wie sehr wir uns täglich auf ihn gefreut haben!

Freitag – Der Tag vorm Bewerb

Freitag konnte man unsere Vorfreude dann schon rundherum spüren und auch unsere Statistik mit geführten Telefonaten und Whatsapp Nachrichten im Team stieg drastisch an! Allesamt in die Richtung: „Hast du eh dran gedacht dass,…“ , „Vergiss bitte nicht auf,….“ Die vorbereiteten Checklisten zum Einpacken haben sehr an diese Urlaubschecklisten erinnert und wurden zügig abgearbeitet. Vollbepackt kurvten wir dann auch den anderen vollbepackten Pkws in die Grillhauptstadt Horn nach. Nach der Anmeldung bei Eveline, die auch an diesen stressigen Tagen immer ein Lächeln im Gesicht hat, haben wir unseren Teamplatz beziehen dürfen und festgestellt, dass wir sehr bekannte Platznachbarn haben und schon war der Grundstein für ein sehr lustiges Wochenende gelegt. Die ein oder anderen haben gleich mal neue Freunde gefunden und so war schon der Freitag ein lustiger Abend! Unseren Alex haben wir als Beschützer unseres Platzes direkt am Zeltplatz übernachten lassen. Unser Angebot nach einem frischen Frühstück mit Croissant und Kaffee hat er abgelehnt und uns dann um 6 Uhr mogens mit einem „Überlebenskäse“ für den Wettbewerbstag gerüstet.

Samstag – BBQ Meisterschaften – jetzt ist es soweit

Die Nacht war kurz bis nicht vorhanden, dennoch waren wir um 6 Uhr morgens bereits mitten in den Vorbereitungen für diesen Tag! Lange darauf gewartet, und nun war er da, der Tag der BBQ Meisterschaften in Horn! Die Grills wurden angefeuert, der erste Rauch zog sich über die Festwiese, am Zeltplatz wurden die Zelte aufgezippt, und die ersten Zutaten wurden zurechtgelegt. Am Freitag wurden unsere Grills und Tische bereits in die richtige Position gebracht, diese mussten jetzt jedoch noch fertig dekoriert und verschönert werden. Mit viel Liebe zum Detail wurden also unsere kleinen Tischgrills, die wir für unsere Schauteller ausgewählt haben, eingestellt, mit frischen Kräutern und den Fotorahmen für die Gänge abgestimmt. Für unsere lieben Gäste direkt am Grillplatz haben wir den Tisch schön gedeckt, die Wok Pfanne vom Grilltisch mit frischen Kräutern und Saucen ergänzt. Die Weine, Schnäpse und natürlich genug Bier wurden gekühlt und dann konnten wir unsere gesamte Konzentration auf die einzelnen Gänge legen.

Gang 1 – Huber´s Hühnerbrust Supreme mit Beilagen und Rougette-Grillkäse Sonderwertung

Abgabe des ersten Ganges war um Punkt 12 Uhr im Juryzelt, dazu mussten wir 5 Boxen für die Jury befüllen und einen Schauteller für den Grillstand. Am Tisch hatten sich auch schon unsere 6 Gäste versammelt und durften sich nun mit unserer Version des 1. Ganges verwöhnen lassen: Baconchicken mit Gewürzkräuterfülle, Kartoffelrösti mit Rougette Käse, Sprossensalat, geräucherte Paprika-Mayonnaise und gegrilltem Babygemüse mit Orangen-Pfeffer. Dazu gab´s eine Weinempfehlung vom Weingut Hofbauer Schmidt aus Hohenwarth am Manhartsberg: Sauvignon Blanc Ried Mühlweg 2017

Gang 2 – Schlussbraten vom Tullnerfelder Schwein mit Beilagen

Der zweite Gang wurde von uns mit „Buttered Pork mit Apfelchutney, Chili Cheddargratine und Austrian Style Coleslow mit Kürbiskernöl und Traubenkernen sowie confierten Kräutertomaten“ umgesetzt. Als Weinempfehlung hatten wir hier einen Weinviertel DAC Ried Hochstrass 2017 für unsere Gäste. Der zweite Gang machte uns bereits bei den Trainings immer wieder etwas Sorgen und wir haben hier immer wieder an der Rezeptur gefeilt.

Gang 3 – Hüferschwanzl vom Rindfleisch á la carte mit Beilagen

Der dritte Gang war für uns besonders spannend, nicht nur weil er unser persönlicher Favorit war, sondern weil wir hier für den gesamten Gang auch das Fernsehteam vor Ort bei uns am Grillplatz hatten und diese uns bei all unseren Handgriffen rund ums Zubereiten und Anrichten mit der Kamera begleitet haben. Zu unserer Version von „Best of Hüferschwanzl mit Polentacrispelen und Bacon Zucchini Rolle mit gegrilltem Babypaprika und Bärlauch Hollandaise“ servierten wir unseren Gästen einen roten Veltliner Alte Reben 2016 ebenfalls vom Weingut Hofbauer Schmidt.

Gang 4 – Dessert vom Grill – Apfel trifft Teig mit Sonderwertung Zacapa Pairing

Im Hinblick auf die recht freie Gestaltung des Dessertganges haben wir uns damals gleich zu Beginn für einen frischen selbstgezogenen Apfelstrudel „wie von der Oma“ entschieden. Mit der Auflage „Apfel trifft Teig“ war für uns klar, dies konnte nur ein „Apfelstrudel – The one and only“ werden. Viel Zeit ging dabei fürs Üben beim Teigausziehen drauf, denn wir wollten diesen Gang ganz nach Tradition machen und haben unseren Apfelstrudel im Keramikgrill gebacken! Dazu gab es für jeden Gast einen Zacapa Rum im schönen Glas serviert. Belohnt wurde der Apfelstrudel in der Gesamtwertung auf Platz 5 der internationalen Wertung. 🙂

15.30 Uhr – es ist geschafft!

Wir sind uns nicht ganz sicher wo die Zeit hingekommen ist, denn auf einmal war es 15.30 Uhr und wir hatten alle unsere Gänge ins Juryzelt gebracht, die Gäste waren versorgt und haben mit uns noch mit dem ein oder anderen Stamperl Schnaps auf diesen Tag angestoßen. Jetzt war nun auch Zeit uns mit Family, Freunden und Arbeitskollegen zu unterhalten. Es hat uns sehr sehr gefreut, dass ihr alle mit uns so mitgefiebert habt, und uns auch vor Ort so unterstützt habt!! <3 Die ersten Blicke aufs Handy und festgestellt, dass auch hier viele Daumendrück-Nachrichten eingetrudelt sind und auch schon die ersten Fotos übermittelt wurden!! VIELEN DANK!!

Bis zur Siegerehrung war jetzt noch etwas Zeit, dies haben wir dann noch fürs Aufräumen, Einpacken und Wegräumen genutzt. Der Deal mit dem Nachbarteam betreffend deren höchst proffessionelle Abwasch war super, und gemeinsam hatten wir auch recht rasch wieder alles geputzt, eingepackt und verstaut!

Siegerehrung im Festzelt

Bei der Siegerehrung war natürlich ein Wiedersehen mit den anderen Teams und eine aufgeregte Stimmung im Zelt spürbar! Mit Fresh off the Grill durften wir uns den Pokal und Gold für die Funwertung holen! Dies ist für uns ein toller Sieg und eine große Anerkennung für die gesamte Vorbereitung, Organisation, Aufmachung und Mühe der letzten Wochen!!! In der internationalen Gesamtwertung liegen wir auf Platz 9. Dieser errechnet sich punktemäßig an den einzelnen 4 Gängen! Hier haben wir große Achtung vor den Finalisten und gratulieren an dieser Stelle auch nochmal zu deren Leistung!! Markus hat es mit seinem Team ARNDT´s GRILL&BBQ heuer geschafft, sich den österreichischen Grill-Staatsmeister zu holen! <3 lichen Glückwunsch!

DANKE! – Unterstützung von allen Seiten

Wir haben in den letzten Wochen wirklich viel Zeit in unser Team gesteckt! Als Team selbst haben wir uns eine tolle Freundschaft aufgebaut und dies mit viel Spaß nach Horn mitgebracht. Da dies natürlich nicht ohne Familie funktionieren kann, möchten wir uns hier an erster Stelle bei der eigenen Familie bedanken!! Ihr habt eure Sonntag Nachmittage geopfert, damit wir mit unserem Grillfieber Gas geben konnten.
An zweiter Stelle möchten wir uns bei unseren Partnern, allen voran Weber Stephen Österreich GmbH und Big Green Egg bedanken! Toll mit solchen Partnern diese Unternehmungen starten zu können!! <3

Anbei möchten wir euch noch ein paar Impressionen geben: