Matcha Cranberry Cheesecake mit Pistazien -> Volle Kraft voraus! Wir haben wieder mal gebacken, also gebacken trifft es hier ja nur bedingt, denn dieser Cheesecake Rezept fällt in die Kategorie „No bake cake“ 🙂 Dennoch hat es der Matcha Cranberry Cheesecake voll in sich – nicht nur farbenfroh sondern auch voller Energie.

Fit & healthy – Bake my Cake

Dr. Oetker und Mömax haben zum Bake my Cake Award 2017 aufgerufen und suchen nun wieder unter einer ausgewählten Anzahl von Teilnehmern den diesjährigen Sieger.
Wir sind hier in der Kategorie „Fit & Healthy“ dabei und haben unsere Matcha Cranberry Cheesecake dafür eingereicht!

Wir würden uns hier echt freuen wenn du uns direkt beim Wettbewerb eine Stimme hinterlassen würdest und uns so unterstützen möchtest. <3

Dr. Oetker und Mömax haben sich hier für alle Voter dieses Jahr auch was tolles einfallen lassen und verlosen unter allen die abgestimmt haben: 1 von 5 Tee- & Kaffeezubereiter Sets von Mulex

Bis zum 11. November 2017 können nun fleißig Stimmen gesammelt werden.

Alles Liebe, <3 -lichen Dank und viel Freude mit dem Rezept!

Flo & Romy

Matcha - Cranberry Cheesecake
Matcha - Cranberry Cheesecake
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Matcha - Cranberry Cheesecake
Matcha - Cranberry Cheesecake
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Für den Tortenboden
  • 200 gramm Vollkornbutterkekse
  • 100 gramm Butter
  • 1 Portion Bourbon Vanille Aroma Dr. Oetker
Für die Matcha Schicht
  • 100 ml Kokos Mandelmilch
  • 2 EL Matcha Pulver
  • 250 gramm Topfen
  • 250 gramm Frischkäse
  • 70 gramm brauner Zucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 2-3 EL Pistazien gehackt
  • 1 Tube grüne Backfarbe Dr. Oetker
Für die Canberry Schicht
  • 100 ml Kokos Mandelmilch
  • 250 gramm Topfen
  • 250 gramm Frischkäse
  • 70 gramm brauner Zucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 1 handvoll Cranberries
  • 1 Tube rote Backfarbe Dr. Oetker
Portionen:
Anleitungen
  1. Zuerst den Boden für die Torte vorbereiten, indem man die Vollkornbutterkekse klein stampft. Wir geben diese immer in einen Gefrierbeutel und zerbröseln sie mit dem Fleischklopfer. 🙂
  2. Die Butter schmelzen und gemeinsam mit den Kekskrümeln und dem Vanille Aroma in einer Rührschüssel gut vermengen.
  3. Die Masse nun in eine Tortenform geben und mit einem Löffel gut am Boden festdrücken. - Bis die beiden anderen Schichten soweit sind, die Tortenform nun im Kühlschrank aufbewahren.
  4. Für die Matcha sowie die Cranberry Schicht haben wir die Grundzutaten in einer großen Rührschüssel gemeinsam vorbereitet und erst dann getrennt. Daher die Gesamtmengen an Milch, Topfen, Frischkäse, und Zucker gut verrühren. Anschließend die Masse in 2 Hälften teilen und einzeln weiterverarbeiten.
  5. Für die Matcha Schicht nun noch das Matcha Pulver sowie die gehackten Pistazien einrühren. Um dem ganzen noch einen gewissen Farbton zu verleihen noch die grüne Backfarbe hinzugeben.
  6. Die Cranberries Schicht ebenfalls mit roter Backfarbe einfärben und eine gute handvoll saftige Cranberries unterrühren.
  7. Die Gelatine vorbereiten und gleichmäßig in die beiden Massen einrühren. - Unser TIpp: Gelatine immer rasch verrühren damit man keine Klümpchenbildung hat.
  8. Nun die Matcha Schicht auf den Tortenboden aufstreichen und anschließend die Cranberries Schicht als Abschluss vorsichtig darüber geben.
  9. Den "nobake" Cheescake nund für 2-3 Stunden kalt stellen damit er etwas fester werden kann.
  10. Kurz vorm Servieren noch mit Pistazien, Matcha Pulver und Cranberries bestreuen.
  11. Guten Appetit!!