Nachdem sich der Winter am Wochenende ja nochmal gezeigt hat und mit eisigem Wind vorbeigerauscht ist, haben wir uns ein wahres Soulfood zubereitet und uns die Sonne halt direkt in die Pfanne geholt. Mit einem Lemon Chicken Ragout im Bauch wars dann gleich mal um etliches erträglicher. 😉

Lemon Chicken Ragout aus dem Dutch Oven

Durch den kurzen Wetterumschwung letzte Woche haben wir schon richtig Lust auf Frühling, warme Sonnenstrahlen und vieles mehr bekommen. Im Moment ist davon wieder weniger bis gar nichts zu spüren und so haben wir gestern einfach den Dutch Oven herausgeholt und uns mit einem saftigen Lemon Chicken Ragout einfach selber die Sonne wieder in die Pfanne geholt.

Gesundes Pfannengericht aus dem Dutch Oven

Ein farbenfroher Teller schmeckt doch gleich nochmal so lecker. Unsere Kleine war von dem vielen bunten Gemüse ebenfalls überzeugt und nebenbei auch noch super stolz weil sie den Brokkoli und die Karotten (fast) selber im Alleingang vorbereitet hat. Und selbstgemachtes Essen schmeckt natürlich dann gleich viel besser, da kann man dann viel mehr vom Gemüse essen als wenn einem die Eltern das einfach so auf den Tisch stellen. Wir finden es immer wieder spannend wie sehr sie sich mit ihren gerade mal 4 Jahren schon für Speisen, unterschiedliche Geschmacksrichtungen und Co interessiert. Die Zubereitung der Würzmischung war ebenfalls ein gemeinsamer Part und hier gehts immer wieder ans gemeinsame Riechen, Probieren, Verkosten und besprechen.

Den Dutch Oven richtig platzieren

Der Dutch Oven lässt sich durch seine Tragetaschen ganz einfach mitnehmen, egal ob Pfanne oder Topf benötigt man jedoch einen guten Untergrund auf dem man seinen Dutch Oven einsetzen kann. Dieser Untergrund kann entweder eine Steinplatte , ein Dutch Oven Tisch, direkt am Lagerfeuer oder auch ein Grill sein. Sofern wir den Grill verwenden, eignen sich hier ideal die Holzkohlekörbe in denen wir die Briketts einfüllen. So wird die Feuerpfanne gleich direkt auf den Holzkohlekörben platziert.

Wusstest du, dass die Gusseisenpfanne auch direkt über einer Gasflamme beziehungsweise auch im Backrohr verwendet werden kann? Die Kastenform aus der Dutch Oven Serie verwenden wir auch gern im Backrohr fürs Brot backen. – mediteranes Brot aus der Kastenform

Lemon Chicken Ragout
Lemon Chicken Ragout
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Lemon Chicken Ragout
Lemon Chicken Ragout
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
  • 4 Stück Hühnerbrust
  • 5-6 Stück Karotten
  • 2 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Brokkoli
  • 2 Stück Zitronen
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Pkg Pinienkerne
  • 200 ml Wasser (alternativ auch Weißwein)
  • etwas Öl
  • 1 Schuss Sojasauce
Gewürzmischung
  • 2 TL Salz grob
  • 1 Prise frischer Pfeffer
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 Prise geriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Knoblauch
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Für die Gewürzmischung die oben angegebenen Zutaten in einer kleinen Schüssel gut miteinander vermengen.
  2. Den Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Karotten ebenfalls schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Den frischen Brokkoli waschen und ebenfalls zerteilen.
  4. Die Hühnerbrüste waschen, abtupfen, in Stücke teilen und mit der Gewürzmischung marinieren.
  5. Den Anzündkamin bis zur Hälfte befüllen und anheizen. Für ein schnelles Pfannengericht ist dies ausreichend Hitze.
  6. Die Briketts nun in die Holzkohlekörbe füllen und die Pfanne aufsetzen. Unser Tipp: Wir setzen den Dutch Oven gerne auf den Grillrost auf. Hierfür verwenden wir die Holzkohlekörbe als Behälter für die Briketts.
  7. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und den Zwiebel darin anrösten. Das Hühnerfleisch hinzugeben.
  8. Die Pinienkerne sowie die Karotten hinzugeben und ebenfalls anrösten.
  9. Nun mit etwas Wasser bzw. Weißwein aufgießen und kurz garen lassen. Den Brokkoli nur die letzten paar Minuten hinzugeben da dieser ja eine sehr kurze Garzeit hat.
  10. Mit einem Schuss Sojasauce und eventuell noch einen Spritzer Zitronensaft abschmecken.
  11. Mahlzeit, lassts euch schmecken!!