Winterzeit ist Suppenzeit und das heißt für uns auch vieeeeele leckere Gemüsesuppen! Unsere Kleine ist ein richtiger Suppentiger und hätte am Liebsten das ganze Jahr hindurch täglich eine Suppe. Dabei ist es ihr eigentlich komplett egal ob eine klare Suppe oder eine Gemüsesuppe.

Wärmende Gemüsesuppen für die kalte Jahreszeit

Gerade im Winter gibts es bei uns aber dann verstärkt cremige Gemüsesuppen. Diese lassen sich rasch zubereiten, wärmen den Körper und liefern dabei noch die nötigen Vitamine um gut durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Kürbis Karotten Kokos Suppe – die orangene Kraftsuppe

Unsere „3K-Suppe“ vereint 3 tolle Geschmacksrichtungen zu einer leckeren Suppe: Kürbis, Karotten und ein leichter Kokosgeschmack lassen sich ideal kombinieren. Dazu ein paar knusprige Vollkornbrot Würferl und man hat rasch ein gesundes und wärmendes Essen serviert!

Fakten rund um die Karotte nach TCM

Karotten zählen bei uns zum Standardgemüse und sind eigentlich immer daheim. Die Kleine liebt sie schon von der Babynahrung an, egal ob roh oder gekocht, gedünstet oder direkt vom Grill. Mit Karotten lässt sich so vieles zubereiten und ergänzen. Gerade die Karotten zählen ja auch in der Ernährung nach TCM zu sehr wichtigen Nahrungsmitteln. So werden sie als „Balsam im Verdauungssystem“ aber auch als sehr wichtiger Faktor für die Augen und das Blut herangezogen. Gerade bei der Verdauung gibt es wenige Nahrungsmiteln denen eine so wohltuende Wirkung zugesprochen wird. Immerhin ist die Karotte ja auch eines der ersten Nahrungsmitteln die wir überhaupt zu uns nehmen. 😉

Viele verbinden die Karotten nach wie vor als das Wundermittel für gute Augen, aber in so einer Karotte steckt eigentlich noch weit mehr! Die Chinesische Ernährungslehre empfiehlt Karotten auch als sehr wirkungsvolles und starkes Mittel zur Stärkung der Lunge, bei Husten und Entzündungen im Rachen.

Fakten rund um den Kürbis nach TCM

Ein weiteres sehr gesundes Produkt welches wir sehr gerne gerade in der kalten Jahreszeit in der Küche verarbeiten ist der Kürbis. Beim Kürbis wird zunächst nach Sommerkürbissen und Winterkürbissen unterteilt. Die Gruppe Sommerkürbisse sind bei uns als Zucchini viel besser bekannt, diese haben jedoch weniger wertvolle Eigenschaften als die Gruppe der Winterkürbisse.
Wie auch bereits die Karotten sind sowohl Zucchini als auch der klassische Kürbis bereits in der Babynahrung vertreten, da sie allesamt als sehr bekömmlich eingestuft sind und sich wohltuend auf den Magen auswirken. Kürbis wird auch sehr häufig bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels eingesetzt und tritt daher stark im Ernährungsplan bei Diabetes auf. Weitere Infos rund um den Kürbis gibts auch in einer Blogpost von mjam.net (Der Artikel ist direkt über die Infografik aufrufbar)

Karotten das ganze Jahr über zu bekommen ist ja nun nicht das große Problem, beim Kürbis hingegen sieht die Sache jedoch schon anders aus. Wie sich der Kürbis aber auch haltbar machen lässt, so dass man auch den ganzen Winter über durchkommt kannst du hier nachlesen: Kürbis ganz einfach haltbar machen

So nun aber auf zum Rezept, und lasst euch die Suppe schmecken! Das Schneegestöber da draußen passt ja gerade richtig gut dazu! Ran an die Löffel! 😉

Kürbis Karotten Kokos Suppe - unsere "3K" Lieblingssuppe
Kürbis Karotten Kokos Suppe - unsere "3K" Lieblingssuppe
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Kürbis Karotten Kokos Suppe - unsere "3K" Lieblingssuppe
Kürbis Karotten Kokos Suppe - unsere "3K" Lieblingssuppe
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
  • 1 Stück Kürbis gerne Hokkaido
  • 3-4 Stück Karotten
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 300 ml Kokosmilch
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Kürbisöl
  • 1 handvoll Brotwürfel
  • Schnittlauch zum Servieren
Portionen:
Anleitungen
  1. Den Kürbis waschen und würfeln. Die Karotten ebenfalls schälen und in grobe Scheiben schneiden.
  2. Den Zwiebel schälen und klein würfelig schneiden. In etwas Butter andünsten bis er goldbraun ist.
  3. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und die Karotten und Kürbisstücke darin köcheln lassen bis diese schön weich sind.
  4. Die Suppe pürieren. Die Kokosmilch einrühren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. 2-3 Scheiben Brot in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl in einer Pfanne gut anrösten.
  6. Die Croutons gemeinsam mit der Suppe servieren.
  7. Guten Appetit!
Rezept Hinweise

In Kooperation entstanden mit mjam.net