Italienischer Antipasti Nudelsalat ist auch im Winter ein genussreiches Abendessen. Bei uns ist vor einiger Zeit eine wahre „Sucht“ nach eingelegten Tomaten / Paradeisern ausgebrochen. Obwohl wir gerade die eingelegten Paradeiser früher gar nicht so mochten, sind sie in letzter Zeit laufend auf unserem Speiseplan zu finden. Uns schmeckt im Moment der salzig säuerliche Geschmack und dieser wird mit Nüssen, Salz, Pfeffer und Knoblauch abgerundet. In dieser Kombination kommt es dann meist zum Nudelsalat aber auch auf belegten Broten lässt sich mit den eingelegten Paradeisern lecker kombinieren.

Ein italienischer Antipasti Nudelsalat – was macht ihn so besonders?

Man könnte Ihn auch als Nudelsalat 2.0 bezeichnen, denn er ist eigentlich ein Update zu unserer Lieblingsversion dem Schmetterlingssalat… Diesmal jedoch mit Thunfisch, ein paar zusätzlichen Kapern und Parmesan verfeinert. *schlemm*
Wie schon oben beschrieben macht es die Mischung aus Antipasti mit Nüssen und der Geschmack nach Knoblauch so extrem lecker. Auch die Alternative zu eher „cremigen“ Nudelsalaten“ welche mit Joghurt oder Sauerrahm Dressings gemacht werden schmeckt uns hier besonders.

Alternativ haben wir den Anti Pasti Nudelsalat auch schon oft mit Dinkel oder Vollkornnudeln zubereitet. Schmeckt natürlich ebenfalls!. 😉

 

Mediteraner Nudelsalat
Mediteraner Nudelsalat
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
6 Portionen
Portionen
6 Portionen
Mediteraner Nudelsalat
Mediteraner Nudelsalat
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
6 Portionen
Portionen
6 Portionen
Zutaten
  • 500 gramm Pasta
  • 1 Pkg Ruccola
  • 2 Gläser getrocknete Tomaten
  • 1 Dose Thunfisch
  • 1 handvoll Walnüsse
  • ca 10 Stück Kapern
  • 1 Prise Knoblauch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Chilipulver
  • Parmesan grob blättrig
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Die Pasta im heißen Salzwasser al dente kochen lassen, abseihen, abschrecken und auskühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden. Die Walnüsse mit einem Zerkleinerer (zb. SpeedyBoy) zerhacken.
  3. Die Kapern in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit den Tomaten und den Walnüssen in eine große Salatschüssel geben.
  4. Das Öl aus den Tomaten Gläsern gleich verwenden für die Marinade. Dies hat bereits einen leckeren Grundgeschmack und wird nun noch mit etwas Salz, Pfeffer, Knoblauch und Chilipulver abgeschmeckt.
  5. Den Thunfisch abseihen und in kleine Stücke zerteilt, ebenfalls hinzugeben.
  6. Die ausgekühlte Pasta hinzufügen , gut vermengen und im Kühlschrank ziehen lassen.
  7. Vor dem Servieren mit etwas grobem Parmesan bestreuen und genießen!
  8. Guten Appetit!