Auf der Suche nach einer perfekten Ergänzung zum Steak sind wir vor langer Zeit bereits auf Chimichurri gestoßen. Diese findet man in guten Steak Lokalen meist auf der Speisekarte bei den Saucen, doch natürlich wollten wir uns diese auch zu Hause gönnen und sind mit der Rezeptur nun sehr happy.

Chimichurri – die würzige grüne Sauce

Ursprünglich kommt Chimichurri aus Argentinien und hat sich dort auch als Nationalsauce entwickelt. Kaum jemand isst soviel Rindfleisch wie die Bewohner Argentiniens, demnach ergänzt sich die grüne Sauce hier perfekt zum Steak. Chimichurri ist eine erfrischende und sehr würzige Sauce mit dem gewissen Extra. Chimichurri passt für all jene die gerne etwas feurig würziges zum Fleisch haben.

Die feurige grüne Sauce aus frischen Kräutern

Der Hauptbestandteil beziehungsweise die Grundzutat ist Petersilie. Hier benötigt man den größten Anteil um die Basis zu bilden. Die restlichen Kräuter lassen sich nach Belieben ergänzen, wobei Thymian und Oregano sowie Lorbeerblätter einfach dazugehören. Findet man in seinem Kräuterbeet noch eine kleine andere Auswahl kann diese natürlich gerne ergänzt werden. Ganz wichtig und typisch sind auch noch viel Knoblauch und die erfrischende Ergänzung durch den Limettensaft. Öl hat die Funktion die ganze Masse zu binden und länger haltbar zu machen.

Chimichurri – die perfekte Steak Ergänzung

Der Hauptverwendungszweck von Chimichurri liegt sicherlich als Dipsauce zu gegrilltem Rindfleisch. Allerdings lässt es sich auch als Marinade für Fisch oder Huhn verwenden. Wir lieben Chimichurri aber auch auf Grillbrot oder getoastetem Schwarzbrot. 😉
Für all jene die gerade bei Gegrilltem gerne disen scharfen jedoch erfrischenden Geschmack mögen, und auch vor Knoblauch keine „Scheu“ haben, die sollten es sich unbedingt mal gönnen!

Relaxdays Granit Mörser mit Stößel 17 cm Durchmesser, robuster, langlebiger Steinmörser, echter Granit poliert, grau*
  • Hochwertiges Naturprodukt: Mörser und Stößel sind aus strapazierfähigem Granit - Der Naturstein ist langlebig und leicht zu säubern
  • Standfest und robust: Der 2,7 kg schwere Mörser verrutscht nicht beim Zerkleinern - Stoßen und Mahlen sind für den massiven Granit kein Problem
  • Effizient Zubereiten: Der Mörser hat ein Innendurchmesser von 12 cm - Die ca. 5,50 cm tiefe Schale verhindert Überlaufen des Mahlguts - Der polierte Griff des Schlegels liegt gut in der Hand
  • Vielseitiger Einsatz: Der Granitmörser eignet sich für das Zerkleinern von Kräutern, Gewürzen und Nüssen - Bereiten Sie Pesto, Saucen und Gewürzmischungen zu
  • Kochen wie die Profis: Schaleninnenfläche und Stößelende sind aufgeraut für optimale Ergebnisse - Zermahlen Sie Pinienkerne für ein selbst kreiertes Pesto - Bereiten Sie Ihre eigene Currypaste zu
Chimichurri - Original Rezept der argentinischen Kräutersauce
Chimichurri - Original Rezept der argentinischen Kräutersauce
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Chimichurri - Original Rezept der argentinischen Kräutersauce
Chimichurri - Original Rezept der argentinischen Kräutersauce
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
  • 2 Bund Petersilie
  • 3 Stück Lorbeerblatt
  • etwas Thymian
  • etwas Oregano
  • 1-2 Stück Limette
  • 1 Stück Frühlingszwiebel
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Stück Chili
  • 1 Prise grobes Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Schuss Öl (zb. Olivenöl)
Portionen:
Anleitungen
  1. Die frischen Kräuter kurz abspülen und mit einem großen Messer fein hacken.
  2. Die Kräuter anschließend in den Mörser packen und mit Limettensaft und Öl vermischen.
  3. Den Knoblauch pressen und gemeinsam mit dem klein gehackten Frühlingszwiebel ebenfalls untermengen.
  4. Mit dem Mörser nun die Zutaten gut zerstoßen, bis sich eine dickflüssige Sauce ergibt. Mit Chili und etwas Salz und Pfeffer noch abschmecken und einige Zeit kühl stellen damit es gut "ziehen" kann.
  5. Unser Tipp: Das Chimichurri sollte eine ähnliche Konsistenz haben wie ein Pesto. Wer es jedoch etwas flüssiger haben möchte, der kann jederzeit noch etwas Öl nachgeben.
  6. Während das Chimichurri im Kühlschrank Zeit zum Rasten hat, am besten gleich mal ein leckeres Steak zubereiten und auf die gewünschte Kerntemperatur bringen. 🙂
  7. Ideal zum Steak! - Lasst es euch schmecken!!