Wir habens getan! Wir haben uns kurz vor unserem Urlaub einer Partner Challenge gestellt und die Partner Detox box getestet. Ein Detox Programm über 2 Tage um unsere bereits ziemlich geleerten Batterien wieder voll aufzuladen, und uns mit einem kräftigen Vitaminschub auf den Urlaub einzustellen. Natürlich haben wir dabei beide unsere eigenen Erfahrungen gesammelt und hatten beide auch etwas andere Grundvoraussetzungen für die Challenge. Wir haben dafür den Donnerstag und Freitag vor Urlaubsbeginn gewählt.

Tag 1 war für Florian ein Bürotag, während Romy diesen daheim zwischen Kind, Haushalt und Urlaubsvorbereitungen verbracht hat. Tag 2 war für beide ein Bürotag, der Tag vorm Urlaub, also nochmal ein etwas stressiger Tag um die To Do Listen noch so gut wie möglich zu entleeren. 😉

Wie funktioniert nun diese 2 Tages Partner Detox Challenge?

Das Prinzip ist wirklich einfach und wir waren bereits von Beginn an sehr begeistert. Man hat mal gar nichts selber zu mischen, mixen und vorzubereiten. Einfach bei Die Lieferei die Detox Box bestellen die einem persönlich am meisten zusagt. Die Box wird dir dann direkt vor die Haustür geliefert und das hat für Romy bereits zum ersten „Wow-Effekt“ geführt, denn die Box war bereits vor 6 Uhr morgens da und wird in einem Top Zustand in einer isolierten Box geliefert. Darin haben sich dann 24 Säfte gefunden und wir waren gleich mal mit Sortieren beschäftigt.

Gibt es eine empfohlene Reihenfolge um die Detox Säfte zu genießen?

Ja die gibt es , und damit war dann gleich mal unsere kleine Tochter in ihrem Element mit farblich sortieren und aufteilen, sie hat die beiden Tage voll mitgefiebert und fand es ziemlich lustig, dass Mama und Papa 2 Tage lang zur was trinken dürfen und sie selbst aber mit leckerem Essen neben uns saß 😉 … war ja fast keine Schadenfreude zu spüren 😉

Iron Man: Der Start am Morgen und der Abschluss am Abend – eine Zusammensetzung aus Apfel, Ananas, Spinat, Kohl & Minze
Pine Fiction: der würzige Detox Saft als zweiter Drink und als vorletzter Drink am Abend – dieser setzt sich aus Apfel, Birne, Ananas, Limette, Kurkuma und Cayenne Pfeffer zusammen
Beet it: ein farbintensiver Drink aus Rote Beete, Apfel, Karotte, Ingwer & Zitrone
Mango Ninja: lecker am Nachmittag zu genießen: Mango, Orange, Karotte, Ananas & Ingwer
Dann gibt’s wieder Pine Fiction und als Tagesabschluss nochmal den Iron Man

Wie haben wir uns die Säfte über den Tag aufgeteilt?

Da die Empfehlung ist, alle 2-3 Stunden einen Saft zu genießen, haben wir uns diese für bestimmte Uhrzeiten eingeteilt. Start war um 8 Uhr morgens, dann um 10 Uhr, um 12 Uhr mittags, um 14 Uhr, um 16 Uhr und dann den Abschlussdrink um 18 Uhr… und ja man freut sich dann auch schon wirklich drauf, dass es wieder Zeit für den nächsten ist 😉 Mit viel Wasser dazwischen klappt das eigentlich recht gut.

Wie wir Tag 1 der Detox Challenge gemeistert haben?

Romy: Für mich war Tag 1 ein Tag den ich gemeinsam mit der Kleinen verbracht hab. Die Hauptchallenge dabei war eher, dass ich natürlich körperlich mehr gemacht habe als an einem Bürotag und dies hab ich dann am frühen Nachmittag auch mal etwas gemerkt. Von Hausarbeiten bis hin zu Actionspielen mit der Kleinen war der Kreislauf dann beim raschen Aufstehen schon mal kurz angekratzt, dies war aber schnell vorbei. Wenn man daheim ist, rennt man ja natürlich auch immer wieder in der Küche vorbei und bereitet auch fürs Töchterchen das Essen zu, das führt natürlich zu kurzen „Mmmmh das wär jetzt auch lecker“- Gedanken, aber nichts da, Challenge ist Challenge und das wäre doch gelacht. Töchterchen hat auch immer wieder gefragt: „Mama du musst dann wieder einen Saft trinken, wann ist das wieder?“ So haben wir den Tag 1 sehr gut rüber gebracht, und obwohl ich bereits am Vormittag einen Anflug von Hungergefühl hatte, war dies dann am Nachmittag eigentlich komplett weg.
Florian: Gespannt auf die 6 Einheiten an diesem Tag gings sehr zeitig mit dem Zug nach Wien. Wie vereinbart haben wir gemeinsam um 8 Uhr mit dem ersten Detox Saft begonnen und überraschenderweise hat sich kein Hungergefühl eingestellt. So kurz vorm Urlaub hat sich bei mir noch eine ordentliche Verkühlung eingeschlichen und diese war ebenfalls noch zu bekämpfen. Gemeinsam mit Tee und viel Wasser war der erste Tag eigentlich rasch erledigt und gut geschafft.

Wie hat sich dann Tag 2 der Detox Challenge geäußert?

Romy: Tag 2 war auch für mich wieder ein Bürotag und somit gings gepackt mit meinen Detox Säften auf ins Büro. Kreislauftechnisch war Tag 2 dann eigentlich einfacher, da körperlich ja weniger zu tun ist. Vom Hungergefühl her war der Vormittag eigentlich recht okay, der Nachmittag dann doch recht knackig und man freut sich obwohl es nur 2 Tage sind dann doch wieder auf eine feste Nahrung. Die Kolleginnen im Zimmer vorgewarnt auf eventuelle „Hungerlaunen“ ist aber auch Tag 2 dann ganz gut rübergegangen. Die To Do Liste erledigt, ab nach Hause und dann haben wir den Tag noch gemeinsam auf der Terasse ausklingen lassen.
Florian: Am Tag 2 hab ich deutlich gemerkt, dass sich die Verkühlung wohl auch durch die vielen hochwertigen Vitamine in den Detox Säften bekämpfen lässt und die Nase schon weit „freier“ wieder ist. Spannend ist vor allem wie sehr man sich auf ganz gewöhnliches Essen wieder freut und das Käsestangerl von unserer Kleinen hat schon seeeeehr verlockend ausgesehen. *g* Aber man(n) möchte ja stark bleiben und 2 Tage hält man auch gut durch. Unser Glück war aber sicher auch, dass es wettertechnisch nicht die mega Hitzetage waren. Von Kopfweh und ähnlichen Sachen können wir nicht berichten, da ging es uns beiden recht gut.

Unser Fazit:

Einstimmig können wir sagen: Gerne wieder mal!! Man fühlt sich nach diesen beiden Tagen leichter, merkt einen flacheren Bauch und hat auf alle Fälle seinem Körper mal wirklich was gutes getan! Die vielen Vitamine die speziell in den unterschiedlichen Säften abgestimmt sind verleihen wieder Kraft und Energie und so gings mit rießiger Vorfreude aber fast OHNE Erkältung ab in den Urlaub! Bei Florian hat man im speziellen wirklich gemerkt, dass durch den Energieschub die starke Verkühlung sich in den beiden Tagen sehr rasch zurückgezogen hat!
Uns hat wie immer am meisten dieses „gemeinsam durchziehen“ Spaß gemacht und war wahrscheinlich auch ein wichtiger Motivationsschub wenn man Richtung Heißhunger abdriften hätte können. Zu den vereinbarten Uhrzeiten gabs immer wieder mal eine Handynachricht mit Foto oder dergleichen 😉 Wir empfehlen es gerne weiter, 2 Tage sind auch für Detox Anfänger eine gute Challenge!

Unser Lieblingssaft lässt sich jetzt gar nicht so fix bestimmen da jeder für sich etwas eigenes und besonders hatte. Da wir auf grüne Smoothies ohnehin „abfahren“ war natürlich der „Iron man“ ein sehr erfrischender und für uns geschmacklich auch sehr leckerer Smoothie. Romy hat sich am Nachmittag dann doch auch sehr auf die fruchtigeren Alternativen gefreut und hier waren der „Beet it“ als auch der „Mango Ninja“ eine sehr willkommene Abwechslung zum sonstigen Leitungswasser. Der gelbe Rohsaft mit dem Namen „Pine Fiction“ ist doch vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig für alle die es nicht so gerne scharf mögen. Für Romy war dieser etwas würzig durch den Cayenne Pfeffer während Florian sich schon auf den nächsten gelben Detox Saft gefreut hat. 😉

Und jetzt bist du dran! 🙂

Für alle die es jetzt gern wissen möchten und die Raw Juice Detox Kur gern probieren möchten, haben wir einen 10€ Gutschein auf deine erste Bestellung für euch rausgeholt. 🙂 Einfach mit dem Code „aufgetischt10“ bestellen. Dieser Code ist bis Ende September gültig, also tu deinem Körper noch rasch was gutes! – Hier gehts zu den Detox Säften: Raw Juice Detox Box

 

 

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Lieferei.at